Fake News oder Stille Post?

Die Aussagekraft und/oder Halbwertszeit von Nachrichten scheint heutzutage fragwürdiger denn je. Da passt es gut ins Bild, dass wir in abendlichen Runden bei Bekannten, im Lokal oder auf dem Sportplatz vermehrt Informationen über die angeblichen Kaufpreise über verkaufte Immobilien erhalten, die, so wir an der erfolgreichen Vermittlung beteiligt waren/sind, nicht annähernd stimmen. Woran mag es liegen, dass sich viele Menschen Gedanken über die vermeintlich erzielten Kaufpreise in der Nachbarschaft machen und diese nach dem bereits lange geltenden Phänomen der „Stillen Post“ spätestens an der zweiten Ecke schon nicht mehr stimmen?

Ähnlich ist es mit der Halt- und Realisierbarkeit von Markwerteinschätzungen. Waren diese noch bis vor geraumer Zeit oftmals über mehrere Jahre richtig, ändern sich die Preise in bestimmten Lagen heute beinahe monatlich. Sprechen Sie über diese Themen daher besser mit einer/m versierten Makler/in und nicht mit den Nachbarn oder Bekannten. Wir beraten Sie gern über die optimalen An- und Verkaufsmöglichkeiten Ihres be- oder unbebauten Grundstücks engagiert, persönlich und unabhängig. Genießen Sie die bevorstehende Advents- und Vorweihnachtszeit mit Ihren Lieben und Freunden, gleich ob auf einem Weihnachtsmarkt oder in Ihrem gemütlichen Zuhause beim Plätzchenbacken, beim Basteln, beim Spielen oder geselligem Zusammensein.

© Britta und Heinrich Sasse

Der Preis ist heiß

… oder aber auch die Kunst der richtigen Angebotspreisfindung. Auch uns Immobilienmakler/innen ist leider nicht das Buch gegeben, aus dem sich der tagesaktuelle bzw. der bestmögliche Kaufpreis ablesen lässt. Damit verbunden können auch wir, trotz aller, mehr oder weniger langjährigen Erfahrung, die idealerweise auf eine regelmäßige Fort- und Weiterbildung basiert, den tatsächlichen Kaufpreis nur „erarbeiten“. Sprich, die Abschlussmöglichkeit auf der Grundlage des vereinbarten Angebotspreises im Markt zu testen und über möglichst mehrere vergleichbare Kaufangebote, die mit einer entsprechenden Finanzierungsbestätigung belegt werden können, auszuwerten. Dies ist für uns der Grund, möglichst alle Verkaufsobjekte in den marktführenden Immobilienportalen zum Kauf anzubieten, um eben die oder den bestmöglichen Käufer/in nachweisen und/oder einen optimalen Kaufvertrag vermitteln zu können. Dabei ist ein Angebotspreis, der eine rege Nachfrage ermöglicht, besser geeignet, da es in der Regel zu einer aktiven, zeitnahen notariellen Einigung führt. Wichtig ist aus unserer Sicht aber auch, dass eine überhöhte Preisforderung nach einer angemessenen Vermarktungsphase dahingehend angepasst wird, dass ein notarieller Abschluss möglich ist. Durch das Internet sind die Märkte sehr transparent geworden, denn auch der Kunde aus Süddeutschland oder aus dem Ausland, der nach Deutschland zurückkehrt, kennt die nachhaltigen Preise. Gleich, zu welcher Vorgehensweise Sie sich nach Absprache mit Ihrem Immobilienberater entscheiden, aus unserer Sicht ist der Markt für den Verkauf bestimmter Immobilien nach wie vor sehr gut geeignet. Rufen Sie uns gern unter 04172 / 987 900 an, wenn wir Sie über die Abschlussmöglichkeiten Ihres be- oder unbebauten Grundstücks beraten möchten.

Bericht aus „Unser Salzhausen“

© Sasse Immobilien GmbH